Was wir in der Krise lernen könnten (13)

Radfahren ist sicher gesund. Jedoch auch in der Krise gilt das Fahrverbot für Fahrräder auf den Fußgängerwegen. Am Donaukanal, wo der Radweg und der Fußweg besonders nahe neben einander verlaufen, ist es für manche Radfahrer (nicht nur die mit Schutzmaske) besonders schwer zu unterscheiden, wo das Fahrverbot gilt – nämlich dort, wo die Sperrlinie und die Verbotsschilder und die Fußgänger sind!.

Zum erstenmal seit 12 Jahren patrouilliert nun die Verkehrsstreife auf dem Fussgängerweg. Vermutlich aber nicht wegen der aggressiven Radfahrer, sondern um ein paar Sonnenanbeter auf den Bänken wegen grundlosem Verlassen der Wohnung abzustrafen. Doch diese haben mittlerweile ihr Verhalten angepasst und sitzen am Radweg.